header-logo

Dr. med. Christina Paul

Fachärztin für Allgemeinmedizin

Behandlungsschwerpunkte

Da der Darm für unsere Gesundheit eine zentrale Rolle spielt, sehe ich es als meine Hauptaufgabe, die Menschen darin zu unterstützen, eine gesunde Darmfunktion wiederherzustellen.
Details...

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ausleitung von Schadstoffen und Toxinen aus dem Körper. Schwermetalle, Pflanzenschutzmittel, Holzschutzmittel, Weichmacher und viele weitere Toxine ...
Details...

Eine chronische Entzündung kann zu einer Störung der gesamten Körperregulation führen. Befinden sich solche Entzündungsherde im Körper, kann es unter anderem zu chronischen Erkrankungen kommen.
Details...

Ziel ist es, nach Darmtherapie, Entgiftung und Entzündungsbehandlung dem Körper die Nährstoffe zuzuführen, die die Zellfunktion und Energieproduktion in den Kraftwerken der Zelle verbessern.
Details...

 

Da die Stresshormone über verschiedene Regelkreise mit anderen Hormonen verknüpft sind, kann man sich vorstellen, dass sich ein Ungleichgewicht in verschiedenen Organbereichen manifestieren kann.
Details...

Entsprechend dem Leitspruch „Körper und Geist sind eins und sollten nicht getrennt behandelt werden“ , lege ich großen Wert darauf, hinter die Kulissen zu schauen und zu erkunden, welcher Konflikt sich hinter einer Gesundheitsstörung verbirgt.
Details...

Das freie Fließen der Energie in den Körperstrukturen und Meridianen ist die Grundvoraussetzung für unser Gefühl, gesund zu sein. Wird der freie Fluss unterbrochen, entstehen Krankheiten.
Details...

 

Behandlungsmethoden

Die Kinesiologie ist sowohl ein diagnostisches als auch therapeutisches Verfahren. Mit Hilfe eines Muskeltestes wird der Körper nach einem bestimmten Schema abgefragt. Der Muskel reagiert auf kleinste von außen kommende Reize mit einer Veränderung seines Spannungszustandes.
Details...

Da aus meiner Sicht die Ursache jeder körperlichen Erkrankung zumindest zu einem großen Teil im Unterbewusstsein liegt, nimmt die Psychokinesiologie in meiner Arbeit einen wichtigen Platz ein.
Details...

Die Systemische Arbeit, auch als Aufstellungsarbeit bekannt, kann Verstrickungen im Familiensystem, tiefsitzende, blockierend wirkende Programme, karmische Anhaftungen und Verbindungen zu bzw. übernommene Schicksale von noch lebenden oder schon verstorbenen Personen aufdecken.
Details...

Bei der Energetischen Behandlung erfolgt durch meine Hände eine Energieübertragung auf den Körper des Menschen. Krankheiten sind das Ergebnis einer Störung oder Blockade des Energieflusses im Körper. Oft liegen diesen Blockaden unerlöste seelische Konflikte oder Traumatisierungen zugrunde.
Details...

Mitochondrien sind winzig kleine Organellen in den Zellen, die für die Energieproduktion und verschiedene andere Stoffwechselvorgänge zuständig sind. Viele chronische Erkrankungen werden mit einer Störung der Mitochondrienfunktion in Verbindung gebracht.
Details

Orthomolekulare Therapie bedeutet die Behandlung mit Mikronährstoffen wie Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen, Vitaminoiden und sekundären Pflanzenstoffen in einer Dosierung und Zusammensetzung, die für den Körper optimal ist.
Details...

Eine Verabreichung von Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren über die Venen kann notwendig sein, wenn ein großer Mangel vorliegt oder wenn der Darm auf Grund einer ausgeprägten Entzündung nicht in der Lage ist, diese Substanzen aufzunehmen.
Details...

Unser Darm ist mit 400qm Oberfläche unser größtes Organ mit Kontakt zur Außenwelt. Die Qualität und Quantität der Zusammensetzung unserer „Mitbewohner“ im Darm beeinflussen unsere Gesundheit auf besondere Weise.
Details...

Die Eigenblutbehandlung ist eine Form der Reiz- und Regulationsthearpie. Dabei wird Blut aus einer Vene entnommen und mit oder ohne Zusatz von homöopathischen Mitteln in den Gesäßmuskel injiziert.
Details...

Neuraltherapie ist eine Form der Injektionsbehandlung mit einem Betäubungsmittel bei akuten oder chronischen Schmerzzuständen, vegetativen Störungen, Erkrankungen innerer Organe oder psychischer Belastung.
Details...

Diese alte asiatische Heilmethode ist inzwischen auch in Europa weit verbreitet. Durch die Nadelung bestimmter Punkte können Energieblockaden in den Meridianen gelöst werden.
Details...

Mit Hilfe der Chirotherapie können Gelenkblockierungen im Bereich der Wirbelsäule oder der Extremitäten gelöst werden.
Details...

Darmfunktion


Da der Darm für unsere Gesundheit eine zentrale Rolle spielt, sehe ich es als meine Hauptaufgabe, die Menschen darin zu unterstützen, eine gesunde Darmfunktion wiederherzustellen.

Der Darm hat eine Reihe von wichtigen Funktionen:

  • der Darm ist mit ca. 400qm das größte und wichtigste Kontaktorgan zur Außenwelt
  • er bildet in gesundem Zustand eine Schutzbarriere, deren Funktionsfähigkeit darüber entscheidet, welche der aufgenommenen Nahrungs- und Genussmittel, aber auch welche Giftstoffe in den Körper gelangen
  • im Darm leben an die 10.000 verschiedene Bakterienarten, die insgesamt etwa 3 % unseres Körpergewichtes ausmachen; die Bakterien sind von großer Bedeutung für die Verdauungsfunktion
  • im Darm sitzt ein Großteil unseres Immunsystems
  • aufgenommene Krankheitserreger werden im Darm erkannt und eliminiert
  • der Darm hat einen ganz entscheidenden Einfluss auf unsere Psyche

Durch Antibiotika, Schwermetalle, Pestizide und andere Umwelteinflüsse, aber auch durch emotionale Belastungen kann die Mikroflora im Darm aus dem Gleichgewicht geraten. Es kann zu Schleimhautschäden bis hin zu Störungen der Barrierefunktion kommen, die dann in einem Leaky-Gut-Syndrom münden. Hierbei treten unvollständig verdaute Nahrungsbestandteile durch die nicht mehr intakte Darmschleimhaut in die Blutbahn und lösen Entzündungsreaktionen aus. Auch Toxine, die wir mit der Nahrung aufnehmen oder die von bestimmten Bakterien im Darm gebildet werden, finden so leicht den Weg in unseren Körper.

Durch meine langjährige ärztliche Tätigkeit durfte ich erkennen: egal mit welchen Gesundheitsstörungen wir es zu tun haben – auf der stofflichen Ebene liegt die Hauptursache fast immer im Darm. Aus diesem Grund ist der erste Schritt meiner ganzheitlichen Behandlung die Optimierung der Darmfunktion.


Zurück

Entgiftung


Schwermetalle, Pflanzenschutzmittel, Holzschutzmittel, Weichmacher, Flammschutzmittel und viele weitere Toxine, die unsere Umwelt belasten, beeinflussen nicht nur unsere Zellfunktion und die Informationsübertragung, sondern können auch das An- und Abschalten unserer Gene beeinflussen oder das Immunsystem dazu bewegen, sich gegen den eigenen Körper zu richten. Die Entgiftung ist daher von immenser Bedeutung für die Gesunderhaltung und Wiedererlangung des inneren Gleichgewichts.

Hauptvoraussetzung für eine verträgliche Entgiftung ist eine gute Darmfunktion, da dadurch die Rückvergiftung über die Darm-Leber-Verbindung (entero-hepatischer Kreislauf) verhindert wird. Des Weiteren achte ich darauf, dass die ausscheidenden Organe Leber und Niere gereinigt und geöffnet sind, um die freiwerdenden Toxine aus dem Körper ausscheiden zu können.

Die Entgiftung erfolgt mit verschiedenen Heilerden und Zeolithen, verschiedenen Pflanzenstoffen, Chelatbildneren (DMPS, DMSA, Alpha-Liponsäure, EDTA) – je nach Testergebnis. Ein wichtiger Baustein ist die Glutathion-Injektion in Kombination mit Vitamin C-Infusion.

Eine erfolgreiche Entgiftung ist ein wesentlicher Bestandteil einer nachhaltigen Genesung.


Zurück

Behandlung chronischer Entzündungen


Ein chronischer Entzündungsherd (häufigste Lokalisationen sind der Darm, die Nasennebenhöhlen, die Mandeln und die Zähne) kann zu einer Störung der gesamten Körperregulation führen. Befinden sich solche Entzündungsherde im Körper, kann es unter anderem zu chronischen Schmerzzuständen, psychischen Veränderungen, chronischer Müdigkeit oder auch zu Autoimmunerkrankungen kommen.

Systemische – das heißt den ganzen Körper betreffende – Infektionen mit Viren, Bakterien oder Parasiten (die wichtigsten sind hier Borrelien, EBV, CMV, Lamblien, Amöben) verursachen eher Energiemangel, chronische Müdigkeit aber auch neurologische Erkrankungen.

Eine stille Entzündung im Darm (silent inflammation) findet sich sehr oft bei Menschen mit chronischen Erkrankungen. Diese lokale Entzündung führt zu einer Aktivierung von Botenstoffen, die das Immunsystem des gesamten Körpers in Kampfmodus versetzen. Autoimmunerkrankungen, Müdigkeit und Abwehrschwäche sind unter anderem die Folge.

Bei einem gesunden Darm und ohne Schwermetallbelastung ist das Immunsystem meistens in der Lage, die Entzündung zu besiegen. Ist der Darm angegriffen und das Immunsystem geschwächt, kommt es zu einer schleichenden Infektion, die auf Dauer das Immunsystem überfordert.

Mein Ansatz ist hier, den Darm zu sanieren und die Gifte auszuleiten, um dadurch das Immunsystem zu stärken und es in die Lage zu versetzen, sich selbst wieder besser zu regulieren und adäquat auf äußere Reize zu reagieren. In manchen Fällen braucht es dann noch eine Unterstützung mit pflanzlichen Mitteln.


Zurück

Stressregulation


Chronische Entzündungen, toxische Belastungen, Mangel an wichtigen Vitalstoffen wie Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien, Elektrosmog, psychischer und emotionaler Stress, Schlafstörungen und vieles mehr bewirken im Körper Dauerstress. Dieser Dauerstress führt zu einer Beeinträchtigung der Zellfunktion, die labormedizinisch nachweisbar ist. Die beiden wichtigsten Systeme, die durch diesen Dauerstress gestört werden, sind folgende:

  1. Immun- und Hormonsystem werden durch die „Dauerarbeit“ stark gefordert und können über längere Zeit dekompensieren.
  2. In der Zelle entsteht durch die chronische Entzündung sogenannter oxidativer Stress, der die Zellfunktion stört und die Energieproduktion in den Kraftwerken der Zelle - den Mitochondrien - blockiert (Mitochondropathie).

Ziel ist es, nach einer guten Darmtherapie, Entgiftung und Entzündungsbehandlung dem Körper die Nährstoffe zuzuführen, die die Zellfunktion und Energieproduktion in den Kraftwerken der Zelle verbessern. Die entsprechenden Nahrungsergänzungsmittel werden ausgetestet.

Unterstützend für diesen Prozess ist die Stressreduktion im Außen. Meditation, Joga, Qi Gong oder andere Übungen zur Aktivierung des Bewusst-Seins sind hier sehr hilfreich.


Zurück

Optimierung der hormonellen Regulation


Stress über einen längeren Zeitraum, ob durch Entzündungen oder durch Arbeits- und/oder psychische Belastung, führt am Anfang zu einer Erhöhung des Stresshormon-Spiegels. Bei anhaltendem Stress kommt es, wenn nicht gegengesteuert wird, zur Erschöpfung der Stresshormon-Produktion. Wir sind im wahrsten Sinne des Wortes einfach leer. Da die Stresshormone über verschiedene Regelkreise mit anderen Hormonen verknüpft sind, kann man sich vorstellen, dass sich ein Ungleichgewicht in verschiedenen Organbereichen manifestieren kann. So kann zum Beispiel eine Schilddrüsenunterfunktion nicht nur durch Jod-, Selen- oder Zinkmangel entstehen oder die Folge einer Autoimmunreaktion sein (Hashimoto), sondern auch durch Dauerstress ausgelöst werden. Wenn die Schilddrüsenhormone erniedrigt sind und gleichzeitig das Regelhormon TSH im Keller ist, sollte ein Test auf Nebennierenschwäche durchgeführt werden. An dieser Stelle ist es wichtig, mit der Therapie nicht an der Schilddrüse selbst, sondern an den übergeordneten Regelkreisen anzusetzen. Um hier erfolgreich zu sein, muss der Darm saniert, der Körper entgiftet werden, müssen Infektionen behandelt und die Stressbelastung gesenkt werden!


Zurück

Psycho-emotionale Regulation


Entsprechend dem Spruch „… Körper und Geist sind eins und sollten nicht getrennt behandelt werden“, lege ich großen Wert darauf, hinter die Kulissen zu schauen und zu erkunden, welcher Konflikt sich hinter einer Gesundheitsstörung verbirgt. Sie kennen die Aussprüche:

  • Das ist mir ganz schön auf den Magen geschlagen…
  • Da kommt mir die Galle hoch…
  • Ich hab mir vor Angst in die Hosen gemacht…

Es gibt Konflikte, die einen direkten Einfluss auf unsere inneren Organe haben. Wenn diese über längere Zeit bestehen, kann das entsprechende Organ krank - symptomatisch - werden. Mit Hilfe der Psychokinesiologie können wir gemeinsam herausfinden, welche Themen hinter den Beschwerden stehen und diese durch verschiedene Methoden lösen. Das Auflösen seelischer Konflikte setzt Energie frei, hilft dem Körper sich zu regenerieren, kann die Entgiftungsfunktion des Körpers aktivieren und hilft Ihnen ihr eigentliches Potential wieder besser zu nutzen.


Zurück

Auflösung von Energieblockaden


Der Mensch ist von einem elektro-magnetischen Feld umgeben.

Nicht nur in den Nervenfasern und am Herzen – in jeder Zelle unseres Körpers bewegen sich elektrisch geladene Teilchen durch die Zellwände hindurch (manchmal über energieabhängigeTransportsysteme, manchmal passiv) und setzen durch die Veränderung des Potenzials an der Zellwand lebenswichtige biochemische Prozesse in Gang. Ohne diese würde die Zellfunktion zum Erliegen kommen. Da wo eine Bewegung elektrischer Ladungsträger stattfindet, also wo Strom fließt, wird ein magnetisches Feld aufgebaut. Über Emotionen wie z.B. Angst und Freude, aber auch durch Schreck und Schock können diese Prozesse in Gang gesetzt werden und eine entsprechende Reaktion hervorrufen.

Außerdem gibt es physikalische Phänomene, die mit dieser Denkweise nicht erklärt werden können. Bei der Erforschung der Akupunkturwirkung hat man z.B. durch thermografische Untersuchungen festgestellt, dass es durch die Nadelung eines einzelnen Punktes am Fuß im gesamten Meridianverlauf zu einer nachweisbaren Temperaturerhöhung kommt. Ein Meridian entspricht nicht der Nervenbahn, hat kein stofflich nachweisbares Korrelat. Auch die Quantenphysik hat äußerst interessante Phänomene entdeckt.

Das freie Fließen der Energie in den oben beschriebenen Körperstrukturen sowie den Meridiane, die alle untereinander gekoppelt sind, ist Grundvoraussetzung für unser Gefühl, GESUND ZU SEIN.

Wird der freie Fluss unterbrochen, entwickeln sich Krankheiten. Zum Beispiel kann es durch eine Blockade des Energieflusses im Bereich der Leber/Gallenblase zu Migräne kommen.

Es gibt verschiedene Faktoren, die zu Energieblockaden führen. Das können erinnerte oder nicht erinnerte psychische oder physische Traumata sein, nicht verarbeitete Schicksalsschläge, Stress, negative blockierende Denkmuster (sogenannte Glaubenssätze) und vieles mehr.

Zur Auflösung dieser Blockaden nutzte ich die energetische Behandlung, die systemische Arbeit, die Kinesiologie und Psychokinesiologie.


Zurück

Indikationen

Verdauungssystem

Sodbrennen / Refluxkrankheit

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Gluten- und Laktoseintoleranz

Lebererkrankungen

Chronischer Durchfall / Verstopfung

Unklare Darmbeschwerden

Reizdarm

Übergewicht

Fehlende Gewichtsreduktion trotz Diät und Sport

Atmung

Heuschnupfen

Asthma

Unklare Atembeschwerden

Sonstige Lungenerkrankungen

Haut

Allergien

Psoriasis

Neurodermitis

Akne

Immunsystem

Infektneigung

Abwehrschwäche

Allergien

Rheumatische Erkrankungen

Hashimoto-Thyreoiditis

M. Basedow

Systemische Erkrankungen

Chronische Müdigkeit

Erschöpfung / Energiemangel

Chronische Schmerzzustände

Chronische Entzündungen

Burn out

Neurologische Erkrankungen

Demenz

M. Parkinson

Multiple Sklerose (MS)

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Erkrankungen aus dem autistischen Formenkreis

Psychiatrische Erkrankungen

Burn out

Depression

Schlafstörungen

Konzentrationsstörungen

Sonstige Indikationen

Unterstützung bei:

Mobbing am Arbeitsplatz

Problemen im Arbeitsumfeld

Beziehungsproblemen in der Familie

Philosophie

Der grösste Irrtum der Ärzte besteht darin,
den Körper heilen zu wollen,
ohne an den Geist zu denken.
Doch Körper und Geist sind eins
und sollen nicht getrennt behandelt werden.


Hipokrates


Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht der Mensch, der auf der Suche nach Veränderung auf der körperlichen und seelischen Ebene ist.

Ich möchte Ihnen helfen, Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen und damit die Selbstheilungskräfte neu zu aktivieren.

Durch ausführliche Gespräche mit empathischem Kontakt und menschlicher Nähe finden wir gemeinsam die Themen, die solche Veränderungen unterstützen können.

Bei der Erforschung der Ursachen von Erkrankungen habe ich nicht nur den Schulmedizinischen Bereich im Blick, in dem ich über ein Jahrzehnt lang tätig war, sondern nutze auch alternative Methoden.

Auf der therapeutischen Ebene biete ich ebenfalls Methoden an, deren Wirksamkeit noch nicht durch Studien belegt wurde, die aber auf einem Jahrhunderte alten, sehr breiten Erfahrungs- und Wissensschatz alternativer Heilmethoden basieren.

Wenn Sie auf der Suche nach Heilung in Eigenverantwortung IHREN Weg gehen möchten, finden Sie bei mir Unterstützung, zuverlässige Begleitung und tiefgreifende Veränderung.

Kinesiologie


Die Kinesiologie ist sowohl ein diagnostisches als auch therapeutisches Verfahren. Mit Hilfe eines Muskeltestes wird der Körper nach einem bestimmten Schema abgefragt. Der Muskel reagiert auf kleinste von außen kommende Reize mit einer Veränderung seines Spannungszustandes. Das lässt Rückschlüsse auf Erkrankungsursachen zu, zeigt seelische und energetische Blockaden auf und weist gleichzeitig auf mögliche Heilungswege hin. In Kombination mit Laboruntersuchungen werden vom Körper benötigte Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente auf Verträglichkeit und Wirksamkeit getestet, bevor sie verordnet werden.

Die Kinesiologie ist eine von der Schulmedizin nicht anerkannte Methode. Da die Wirksamkeit in keiner Studie untersucht wurde, hat sie bisher keinen Platz in der evidenz-basierten Medizin.


Zurück

Psychokinesiologie


Da aus meiner Sicht die Ursache jeder körperlichen Erkrankung zumindest zu einem großen Teil im Unterbewusstsein liegt, nimmt die Psychokinesiologie in meiner Arbeit einen wichtigen Platz ein. Unerlöste seelische Konflikte, das heißt (meist) in der Kindheit abgelaufene, Konflikt-beladene Situationen, die nicht adäquat verarbeitet wurden, finden sich bei jedem Menschen. An viele davon erinnern wir uns. Einige sind sehr weit ins Unterbewußtsein verdrängt. Von der Entstehung (und Verdrängung) des Konfliktes bis zum Beginn einer Erkrankung können Jahre bis Jahrzehnte vergehen. Ebenso verhält es sich mit Traumata. Mit Hilfe der Psychokinesiologie können unerlöste seelische Konflikte und stattgehabte Traumatisierungen aufgedeckt, erinnert und gelöst werden. Hierbei funktioniert der Muskeltest als eine Art Feedback vom Unterbewusstsein.

Die Psychokinesiologie ist eine von der Schulmedizin nicht anerkannte Methode. Da die Wirksamkeit in keiner Studie untersucht wurde, hat sie bisher keinen Platz in der evidenz-basierten Medizin.


Zurück

Systemische Arbeit


Die Systemische Arbeit, auch als Aufstellungsarbeit bekannt, kann Verstrickungen im Familiensystem, tiefsitzende, blockierend wirkende Programme, karmische Anhaftungen und Verbindungen zu bzw. übernommene Schicksale von noch lebenden oder schon verstorbenen Personen aufdecken, die unbewusst unser Leben, unser Lebensgefühl und unser Verhalten beeinflussen. Alleine das Bewusstwerden der bestehenden Muster führt schon zur Veränderung. Darüber hinaus können das Verstehen der Situation und heilsame Lösungssätze zur Ablösung, Lösung und Befreiung führen.

Die systemische Arbeit hat inzwischen in vielen psychosomatisch arbeitenden Kliniken Einzug gehalten. Sie gehört aber nicht zum Leistungskatalog der Krankenkassen.


Zurück

Energetische Behandlung


Bei der Energetischen Behandlung erfolgt durch meine Hände eine Energieübertragung auf den Körper des Menschen.

Krankheiten sind das Ergebnis einer Störung oder Blockade des Energieflusses im Körper. Oft liegen diesen Blockaden unerlöste seelische Konflikte, Traumatisierungen oder karmische Belastungen zugrunde. Durch das Erspüren der Blockaden und gezielte Energieübertragung geht der Körper mit dieser Heilenergie in Resonanz und wird in die Lage versetzt, die Blockaden aufzulösen. Die Lebensenergie kann jetzt wieder besser fließen. Mitunter kommen dadurch alte Emotionen aus dem Unterbewusstsein ins Bewusstsein und lösen sich in kurzer Zeit auf. Manche Menschen berichten, es würde sich wie „ein inneres Knotenauflösen“ anfühlen.

Die energetische Behandlung ist eine von der Schulmedizin nicht anerkannte Heilmethode. Da die Wirksamkeit in keiner Studie untersucht wurde, hat sie bisher keinen Platz in der evidenz-basierten Medizin.


Zurück

Mitochondriale Medizin


Mitochondrien sind winzig kleine Organellen in den Zellen, die für die Energieproduktion und verschiedene andere Stoffwechselvorgänge zuständig sind. Störungen der Mitochondrienfunktion können durch chronische Entzündungen, toxische Belastungen, Dauerstress, Strahlenbelastung und viele weitere Faktoren verursacht sein, wobei sich meistens auf mehreren Ebenen Belastungen zeigen. Inzwischen werden viele chronische Krankheiten, angefangen von chronischer Müdigkeit, Burn out, Allergien, rheumatische Erkrankungen bis hin zu neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen mit einer Störung der Mitochondrien in Verbindung gebracht. Über verschiedene Laboruntersuchungen aus Blut und Urin kann festgestellt werden, ob eine solche Störung (Mitochondriopathie) vorliegt und mit welchen Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln diese am optimalsten behandelt werden könnte. Gleichzeitig werden wir gemeinsam schauen, welche der oben beschriebenen Belastungsfaktoren vorliegen und wie diese ausgeschaltet werden können.


Zurück

Orthomolekulare Medizin


Orthomolekulare Therapie bedeutet die Behandlung mit Mikronährstoffen wie Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen, Vitaminoiden und sekundären Pflanzenstoffen in einer Dosierung und Zusammensetzung, die für den Körper optimal ist.

Häufig liegt bei chronischen Erkrankungen ein Mangel an Vitalstoffen vor. Einerseits ernährungsbedingt, weil unsere Böden durch die Agrarwirtschaft ausgelaugt oder überdüngt sind, zum anderen aber auch durch den erhöhten Verbrauch bei chronischen Erkrankungen. So verbraucht zum Beispiel jede Entzündung immer sehr viel Zink. Bei Dauerentzündung (Allergie, Reizdarm u.a.m.) liegt also immer ein Zinkmangel vor. Es kommt zum Ungleichgewicht im Mineralstoffhaushalt, der wiederum zu gesundheitlichen Störungen führen kann.

Es ist wichtig, das Ungleichgewicht der Vitalstoffe auszugleichen, da alle biochemischen Prozesse von Spurenelementen, Mineralien und bestimmten Vitaminen abhängig sind.


Zurück

Infusionstherapie


Mineralien, Spurenelemente, Vitamine, Aminosäuren, Entgiftungsmittel können in konzentrierter Form über die Venen verabreicht werden. Das ist dann notwendig, wenn ein großer Mangel vorliegt und die langsame Substitution über Tabletten zu lange dauern würde, oder aber wenn die Untersuchung des Darmes Hinweise darauf gibt, dass die verabreichten Nahrungsergänzungsmittel / Medikamente noch nicht gut aufgenommen werden können. Grund dafür ist oft eine ausgeprägte Dysbiose (Ungleichgewicht zwischen guten und schlechten Mitbewohnern im Darm) und eine Entzündung der Darmschleimhaut.


Zurück

Symbioselenkung/ Darmsanierung


Unser Darm ist mit 400qm Oberfläche unser größtes Organ mit Kontakt zur Außenwelt. Die Qualität und Quantität der Zusammensetzung unserer „Mitbewohner“ im Darm, das sind um die 10.000 Bakterienarten, die ca. 3% unseres Körpergewichtes ausmachen, beeinflusst unsere Gesundheit auf besondere Weise. Nicht nur für die Verdauung und die Darmperistaltik sind die Bakterien wichtig. Sie versorgen die Darmzellen auch mit Energie und Nährstoffen und beeinflussen unser Immunsystem, indem sie die Freisetzung von bestimmten Entzündungsmediatoren auslösen.

Um ein ausgewogenes Verhältnis der Darmflora zu erreichen, werden verschiedene Präparate mit Darmbakterien (sog. Probiotika) und Nährstoffe für bestimmte Bakterienarten (sog. Präbiotika) verabreicht. Andere Nahrungsergänzungsmittel wie Aminosäuren, Vitamine, Spurenelemente und Mineralien unterstützen die Regeneration der Darmschleimhaut. So kann über einen längeren Zeitraum eine Verringerung der Entzündungsaktivität beobachtet werden, was häufig schon zur Veränderung des Wohlbefindens und der Lebensqualität führt, aber auch Voraussetzung für alle weiteren Therapiemaßnahmen ist.


Zurück

Eigenblutbehandlung


Die Eigenblutbehandlung ist eine Form der Reiz- und Regulationsthearpie. Dabei wird Blut aus einer Vene entnommen und mit oder ohne Zusatz von homöopathischen Mitteln in den Gesäßmuskel injiziert. Es kommt zu einer deutlichen Aktivierung des Immunsystems, da die Blutbestandteile an dieser Stelle als fremd erkannt werden. Die im Blut enthaltenen Informationen über Erkrankungen und gesundheitliche Belastungen werden so dem Organismus wieder zugänglich gemacht.


Zurück

Neuraltherapie


Neuraltherapie ist eine Form der Injektionsbehandlung mit einem Betäubungsmittel bei akuten oder chronischen Schmerzzuständen, vegetativen Störungen, Erkrankungen innerer Organe oder psychischer Belastung.

Nicht selten ist ein Störfeld im Bereich der Mandeln, der Zähne oder Narben die Ursache einer chronischen Erkrankung. Wird ein solches Störfeld gefunden und mit dem Betäubungsmittel unterspritzt, kann sich das elektrische Feld dieses Bereiches nach Nachlassen der betäubenden Wirkung wieder „neu organisieren“, das Störfeld ist dann ausgeschaltet. Man spricht von einem Sekundenphänomen, wenn der vorher bestehende Schmerz durch die Injektion, die oft in einem ganz anderen Körperbereich durchgeführt wird, direkt verschwunden ist.

Eine weitere Möglichkeit besteht in der Beeinflussung innerer Organe durch die Injektion an den dazugehörenden Nerven im Bereich der Wirbelsäule. Hierdurch können Schmerzzustände, Entzündungen und Fehlfunktionen positiv beeinflusst werden.


Zurück

Akupunktur


Diese alte asiatische Heilmethode ist inzwischen auch in Europa weit verbreitet. Durch die Nadelung bestimmter Punkte können Energieblockaden in den Meridianen gelöst werden. Hierzu ist das Wissen um die Inneren Zusammenhänge von Körper und Seele, somatischen und psychischen Symptomen sowie über das Gleichgewicht von Yin und Yang von großer Bedeutung.


Zurück

Chirotherapie


Mit Hilfe der Chirotherapie können Gelenkblockierungen im Bereich der Wirbelsäule oder der Extremitäten gelöst werden.

Da fast immer seelische Konflikte hinter solchen Blockierungen stehen, wende ich die Chirotherapie nie separat an, sondern versuche, gemeinsam mit dem Patienten die Themen zu finden und zu lösen, die hinter diesen Schmerzen stehen.


Zurück

Über mich

Studium

  • 1984-1994: Studium der Humanmedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Dez. 1989 Promotion am Institut für Pharmakologie und Toxikologie Berlin
  • Seit 12/ 2007: - Fachärztin für Allgemeinmedizin

Abschnitte meiner Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin:

  • Unfallchirurgie im Krankenhaus in Berlin Neukölln
  • Chirurgie / D-Arzt-Praxis Dr. Kopp in Berlin Prenzlauer Berg
  • Innere Medizin: kardiologischen Rehaklinik in Templin, Akutkrankenhaus in Gransee, dort auch Einsatz als Notärztin
  • Allgemeinmedizin: Hausarzt-Praxis Dres. Gottschalk in Berlin- Karlshorst, Herrn Dr. Bronstein in Berlin Wittenau (Akupunkturpraxis)
  • Anästhesie/ Intensivmedizin in Pritzwalk
  • Assistenzärztin in der Praxis für Physikalische Therapie und Reha-Medizin in Berlin Pankow, Herr Dr. Erben und Frau Meyer-Greve
  • seit Juni 2008 privatärztliche Tätigkeit in eigener Praxis mit den Schwerpunkten Kinesiologie, Akkupunktur, Neuraltherapie, Chirotherapie

Besondere Kenntnisse und Erfahrungen:

  • Fachkunde Rettungsdienst / Notärztin
  • Akupunktur Ausbildung bei der Deutschen Gesellschaft für Akupunktur und Neuraltherapie (DGfAN)
  • Ausbildung Neuraltherapie bei DGfAN
  • Diplom Manualtherapie der ÄMM
  • Applied Kinesiology, orientiert am Curriculum des ICAK Kanada
  • Ausbildung Psychokinesiologie und Regulationsdiagnostik am Institut für Neurobiologie Dr. Klinghardt
  • Erfahrung im Bereich Darmgesundheit und Regeneration
  • Ausbildung Stressmedizin / Mitochondriale Medizin Dr. R. Barring

Ich danke meinen Lehrern, die mich auf meinem Weg bis hierher begleitet und mir jederzeit mit ihrem Rat beiseite gestanden haben. Insbesondere danke ich den Dres. Gottschalk in der Hausarztpraxis in Karlshorst, die meinen Weg in die Naturheilkunde entscheidend mitgeprägt haben, außerdem Herrn Dr. Becke senior in Ludwigsfelde, der mich als ein leidenschaftlicher Neuraltherapeut beeindruckt und "infiziert" hat - von ihm habe ich das besondere Interesse an Störfeldern übernommen. Herr Marco Schmidt, Heilpraktiker und Sporttherapeut an der Uni Potsdam war mein großartiger Lehrer auf dem Gebiet der Applied Kinesiology.

Kontakt


Privatpraxis
Dr. Christina Paul
Langhansstr. 70
13086 Berlin
030 / 64495495
praxis@dr-christina-paul.de

Termine nur nach Absprache

Impressum


Dr. med. Christina Paul
Ärztin
Langhansstr. 70
13086 Berlin

Telefon: 030 64 495 495
E-Mail: praxis@dr-christina-paul.de


Berufsbezeichnung: Fachärztin für Allgemeinmedizin
Berufsbezeichnung verliehen im Land: Berlin


Ärtzekammer Berlin, Körperschaft des öffentlichen Rechts
Friedrichstraße 16
10969 Berlin
Tel.: +49 30 / 40806-0
Fax: +49 30 / 40806-3499
Email: kammer@aekb.de
Internet:

www.aerztekammer-berlin.de

Regelungen: Für Ärztinnen und Ärzte in Berlin gelten insbesondere die folgenden berufsrechtlichen Bestimmungen (Aufzählung ist nicht abschließend):

Bundesärzteordnung
Approbationsordnung für Ärzte
Berufsordnung der Ärztekammer Berlin (PDF)
Fortbildungsordnung der Ärztekammer Berlin (PDF)
Meldeordnung der Ärztekammer Berlin (PDF)
Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Berlin (PDF)
Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)


Sonstiges:
Berufshaftpflichtversicherung : HDI Versicherung AG
Sitz der Gesellschaft : 30659 Hannover
Amtsgericht : Hannover


Design:
AMANTES AMENTES
Strategie & Design
Webseite



Bei Verlinkungen auf Drittseiten wird für den Inhalt dieser Seiten keine Haftung übernommen. Insbesondere macht sich der Anbieter die Inhalte von Drittseiten nicht zueigen. Alle Bilder und Schriftwerke auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung durch Dritte ohne Zustimmung des Anbieters ist untersagt.

V1.07.1